Ford Econovan Campervan

Diesen gibt es in verschiedenen Ausführungen, ich habe mich für einen des Baujahres 1992 entschieden.

Einen Campervan mit Hi-Top Dach, Stehhöhe 1,83m. Zwar 4cm zu niedrig für mich, aber immer noch besser als in dem Van in Australien, in welchem ich nicht einmal aufrecht auf dem Bett sitzen konnte.

Der Econovan kommt normalerweise mit einer 2,0 L Benzin Maschine, sollte somit stark genug sein, um den großen Van durch die Gegend zu ziehen… Ich habe für das Geld jedoch einen Campervan mit einem 2,2 L Diesel Motor bekommen, hört sich stark an, jedoch wurde dieser leider ohne Turbo verbaut, und das kann man eigentlich gegen die Wand kloppen. Höchstgeschwindigkeit 90 km/h … bei Rückenwind und langer gerader Strecke.

Im Gegensatz zum Benziner spare ich dafür dann aber am Spritpreis. Zur Zeit (Sept. 2014) bezahle ich für den Liter Diesel 1,50$, für den Liter Benzin muss man schon 2,32$ bezahlen. Um die Dieselfahrer ebenso an die Steuerkasse zu bitten, müssen diese jedoch eine „RUC“ (Road User Charges) bezahlen. Diese bezahlt man im Voraus, ca. 150$ für 3000 gefahrene km. Ein wenig günstiger als mit dem Benziner.

Der Innenraum bietet bereits von Werk aus schon eine nette Ausstattung:

  • Kühlschrank, welcher sowohl mit 230V als auch mit 12V betrieben werden kann
  • 2 Gasplatten für ausreichend Platz, um schmackhafte Menüs zu kochen
  • jede Menge Schränke, um alles mögliche zu verstauen
  • einen großen Tisch mit Sitzgelegenheiten (welcher sich am Abend dann in ein großes Bett verwandelt (leider nicht automatisch).
  • Waschbecken mit heißem Wasser (wird aufgeheizt beim Laufenlassen des Motors, und dies sehr schnell und sehr heiß!) & kaltem Wasser
  • fest verbauter 40 L Frischwasserbehälter
  • rollbarer 60 L Abwasserbehälter, welcher am Fahrzeug angeschlossen wird und dann unter das Auto geschoben wird (der fest verbaute Abwasserbehälter muss erst noch konstruiert und verbaut werden)
  • 12 V Dusche

Ich habe dann noch folgendes hinzugefügt:

  • ein Solarpanel. Nicht sehr groß, jedoch fest verbaut und liefert somit dauerhaft Strom
  • eine Campingtoilette. Wird eigentlich nicht benutzt, muss jedoch mitgeführt werden, um das „Self Contained Certification“ aufrecht zu erhalten
  • gute, große Lautsprecher unter der Sitzbank

7 Comments Add Yours

  1. Jessi

    Was hattest du denn für deinen Campervan bezahlt?

    • Mike

      Ich hatte dir ne Mail geschrieben.
      Muss ja nicht jeder wissen 😉

      Cheers
      Mike

  2. Gaz

    Hi Mike,
    I sent you a couple of questions about your van to the trademe site, but it seems I missed the ending date. Is it still available?
    Gaz

    • Mike

      Hi Gaz,
      I just sold it to a good friend of mine 🙂
      Sorry.
      Thanks anyway.

      Cheers
      Mike

  3. Gerald

    Damn, you already sold your Camper.
    I wanted to have a look on it 😉

  4. Benjamin

    I think we met u and your friend in Napier a while ago. We went out for fishing and a BBQ 😉 Do u remember?

    Little world. Funny 🙂

    Best wishes
    Benjamin & Veronic

    • Mike

      Hi ihr Beiden 🙂

      Na das ist ja mal der Hammer! Wie habt ihr mich denn gefunden?
      Ich schreib euch ne Mail 😉

      Cheers
      Mike

Leave a comment